NEUE Informationen zur Saison 2020 bzgl. „Corona“

Wir haben geöffnet

(Tierbedarfsmakt/ Tierfutterhandel, „Tierwohl“)

und möchten weiterhin gewissenhaft mit der andauernden Situation in Bezug auf das Corona- Virus umgehen.

TAGESAKTUELLE ERGÄNZUNG

Bitte entnehmen Sie die aktuellen Einkaufsmöglichkeiten der Informationsseite des Kreises Soest bezüglich der gültigen Corona- Schutzverordnung.

Vereinbaren Sie am besten momentan IMMER im Vorfeld einen Termin mit uns.

Ebenfalls immer möglich:

Click & Collect :

Persönliche Abholung im Vorfeld bestellter Waren zum vereinbarten Termin

Rufen Sie uns an: 02947 56 97 33 oder

schicken Sie uns eine E- Mail: koihof-anroechte@gmx.net

mit Ihren Wünschen.

—————————–

Wir haben geöffnet zu den bekannten Öffnungszeiten:

  • Montags bis Donnerstags ausschließlich nach TERMINVEREINBARUNG ab 16.30 Uhr

  • Freitags von 15.00 – 18.00 Uhr

  • Samstag von 10.00 – 15.00 Uhr

Dabei gilt:

  • Halten Sie den Mindestabstand von 1,50 m zu anderen Personen ein

  • Tragen Sie einen medizinischen Mund- Nasenschutz

  • Um TERMINVEREINBARUNG und BESTELLUNGEN ZUR ABHOLUNG WIRD GEBETEN

    rechtzeitig unter 02947 56 97 33

      • um Kontakt mit anderen Kunden zu vermeiden,

      • um Wartezeiten zu vermeiden

  • Sie hinterlassen Ihren kompletten Kontakt mit Telefonnummer / Rückruf (Name, Vorname, Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Telefon)

    (alle Kontaktdaten werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt !!)

  • Innerhalb der Öffnungszeiten ( Freitag und Samstag ) können Sie auch spontan vorbei kommen und vor Ort nach einen „Termin“ fragen.

Welche Geschäfte in NRW dürfen grundsätzlich immer öffnen?

Diese Geschäfte dürfen auch ohne Terminbuchung öffnen – und unabhängig davon, ob eine „Notbremse“ in Kraft ist:

  • Lebensmittelgeschäfte, Getränkemärkte
  • Drogerien, Apotheken, Reformhäuser, Sanitätshäuser, Babyfachmärkte, Optiker, Hörakustiker
  • Tankstellen, Banken, Sparkassen, Poststellen
  • Zeitungsverkaufsstellen
  • Blumenläden und Gartenmärkte
  • Futtermittelmärkte, Tierbedarfsmärkte
  • Wochenmärkte
  • „Tafeln“ und Ähnliches

Außerdem dürfen unter anderem Reinigungen, Waschsalons, Autowerkstätten, Fahrradwerkstätten und Telefongeschäfte ohne Terminbuchung und unabhängig von der „Notbremse“ öffnen – dann allerdings nur zu Dienstleistungszwecken.